Kontakt
Mehr Informationen:

Rauchmelder

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder

Die OiB-Richtlinie 2, inzwischen in den meisten Bundesländern umgesetzt, besagt: Bei Neubauten und umfangreichen Umbauten muss in jedem Aufenthaltsraum ein Rauchwarnmelder installiert werden. Und dies aus gutem Grund.

Denn im Schlaf ist unser Geruchssinn nicht aktiv. Wissenschaftler der Universität Rhode Island haben nachgewiesen: Menschen im Schlaf werden selbst von beißendem Rauchgeruch nicht geweckt. Zum Glück kann die Technik an dieser Stelle aushelfen. Wie funktioniert dies?

Gängige Rauchmelder arbeiten nach dem Streulichtprinzip. Eine Leuchtdiode strahlt in der Rauchkammer ins Leere. Wenn Rauch eindringt, wird das Licht auf eine Fotozelle abgelenkt.

Bei der heutigen Technik sind auch Fehlalarme kein Thema: Brandrauch unterscheidet sich in vielen Faktoren von Wasserdampf, Zigarettenrauch oder Kaminrauch. Ein Minicomputer wertet das Signal der Fotozelle aus und vergleicht es mit hinterlegten Mustern. So werden Fehlalarme in der Regel zuverlässig verhindert.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Navigation

Aktuelles

ELEKTRO ZELENKA Gesellschaft m.b.H. - News

Neu DVB-T2 ist jetzt verfügbar
Das neue Überall­fernsehen ist jetzt in vielen Ballungs­gebieten zu empfangen. Mehr

Info Normen überarbeitet
Überspannungs­schutz künftig auch in Wohn­gebäuden vor­geschrieben. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Manche Menschen grillen nicht im Freien - das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Elektromobilität
Kaufprämie von Bund und Herstellern seit Mai 2016. Mehr

news Einbruchschutz:
Zuschüsse für Maßnahmen. Mehr